Faschingstreiben am Freitag, den 09.02.2018

Liebe Schüler, liebe Schülerinnen,

in diesem Jahr findet unser Fasching in der Aula am Freitag, den 09. Februar statt. Ihr dürft an diesem Tag verkleidet in die Schule kommen (bitte nicht am Donnertag). Bitte denkt daran, Waffen und Schwerter u.ä. nicht mitzubringen!

Der Unterricht endet sowohl am Donnerstag wie auch am Freitag stundenplanmäßig. Die Mittagsbetreuung findet statt.

 

Wintersporttag der Grundschule Flintsbach

Nach inzwischen guter Tradition konnte im Februar bei herrlichem Wetter und bester Schneelage wieder ein Wintersporttag zum Sudelfeld unternommen werden.

Insgesamt hatten sich etwa die Hälfte unserer Schüler und Schülerinnen aller Jahrgangsstufen für das Skifahren entschieden. Währenddessen hatten die anderen Kinder viel Spaß beim Schlittenfahren an einer eigens angelegten Rodelbahn.

An den Wedelliften wurden die Skifahrer bei Neuschnee und optimalen Bedingungen, in zuvor eingeteilten Gruppen von einem großen Aufgebot an fachkompetenten, motivierten und gut gelaunten Übungsleitern der Trainingsgemeinschaft Bra-Nu-Fli entgegengenommen. Dadurch und auch dank der vielen Eltern, die als Betreuungspersonen mitgekommen waren, konnten alle Kinder in Kleingruppen optimal angeleitet werden.

Die Vielseitigkeit des Skigebietes, wo von den Skilehrern an den verschiedenen Hängen unterschiedliche Trainingsparcours vorbereitet worden waren, ermöglichte es, dass die Läufe abwechslungsreich gesteckt und den einzelnen Gruppen zahlreiche Übungsmöglichkeiten angeboten werden konnten. Selbst die Kleinsten erkundeten außerdem das gesamte Spektrum des Skigebietes, was nun durch die komfortablen Sessellifte möglich ist, denn beim Schleppliftfahren hatten doch einige noch ihre Schwierigkeiten. Besonders die „Fun-Strecken“ erfreuten sich bei den Kindern großer Beliebtheit.

Ein besonderer Dank für das Gelingen dieses traumhaften Tags im Schnee gilt der Trainingsgemeinschaft Bra-Nu-Fli, die dieses Unternehmen überhaupt erst möglich gemacht hat.

Text und Bild: Cornelia Mayer

Handballschnuppertraining in der Schule

Der TSV Brannenburg ermöglichte es den beiden zweiten Klassen und der dritten Klasse in jeweils vier Sportstunden das Handballspiel kennenzulernen. Jeweils zwei Trainer kamen in die Schule und brachten den Kindern spielerisch den Umgang mit dem Ball, das Prellen, Passen und Stellungsspiel bei. Es war interessant zu beobachten, wie nach vier Stunden Training ein kleines Handballspiel möglich war, bei dem sich alle Kinder mit Einsatz und Begeisterung beteiligten. Die Stunden verflogen wie im Flug und alle verließen verschwitzt, ausgepowert und glücklich die Turnhalle. Vielen Dank an die Trainer des TSV Brannenburg für das Durchführen des Trainings. Vielleicht konnte ja das Interesse bei manchen Kindern für den Handball geweckt werden.

Text: Johanna Riedl

Klasse 4a gestaltet die KLARO Kindernachrichten

Am Freitag, den 15.12.2017 werden die von der Klasse 4 a gestalteten Kindernachrichten im Rahmen der Sendung „Radio Mikro“ auf Bayern 2 um 18:30 Uhr gesendet.

Die Kinder unserer Klasse 4a bestimmten vorab vier Themen. Sie sollten sich also bereits in der Woche vorher über Aktuelles informieren und sich dazu eigene Fragen überlegen. Dabei hatten sich die Kinder durchaus anspruchsvolle Themen wie die umstrittene „Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels durch US-Präsident Trump“ ausgesucht. Außerdem berichteten sie über die „Pannenserie zum Start der Sprinterstrecke des neuen ICE“, sowie die „Friedensnobelpreisverleihung in Oslo für ICAN“. Das vierte Thema galt der Berichterstattung über die „DHL Erpressung“.

Für die Aufnahme wurden wir am Mittwoch, den 13. Dezember zwei Stunden lang von einem Team des Bayerischen Rundfunks besucht. In einem lockeren Gespräch berichteten die Kinder in vielen Einzelheiten begeistert über ihre Nachrichtenthemen und wurden dabei aufgenommen. Anschließend suchte der Bayerische Rundfunk Menschen, also beispielweise Auslandskorrespondenten und Journalisten, die sich auskennen und die Fragen der Kinder beantworteten konnten. Die zweistündigen Aufnahmen wurden im Studio geschnitten und mit den Antworten der Experten zu acht Minuten Kindernachrichten zusammengeschnitten. Auch eigene Musikwünsche konnten die Kinder anbringen. Spannend war es zu entdecken, wie viel Aufwand hinter einer so kurzen Sendung steckt!

Nachzuhören ist das Ergebnis unter https://www.br.de/kinder/hoeren/klaro/index.html. Dort können auch Artikel zu den in den Nachrichten präsentierten Themen jeweils aktuell nachgelesen werden. Selbst gemalte Bilder unserer Schülerinnen und Schüler illustrierten die Texte.

KLARO gehört bei uns seit vielen Jahren zum Unterrichtsalltag der vierten Klassen. Da die Schulung des Zuhörens im neuen Lehrplan eine besondere Bedeutung erhält und wir uns auf unseren Beitrag gut vorbereiten wollten, hörte die 4a in diesem Schuljahr regelmäßig montags  die aktuellen Beiträge über einen Podcast und sind auf diese Weise gut über das Weltgeschehen informiert. Immer wieder zusammenfassend darüber zu berichten ist eine wertvolle Übung und fördert das stringente Erzählen. So wird nicht nur das politische Interesse geweckt, sondern auch ein wertvoller Beitrag zur Medienerziehung geleistet.

Text:  Cornelia Mayer

Traditioneller Eislauftag im „Hallo du“

Da das Schlittschuhlaufen auch Bestandteil des Lehrplans ist, freuten sich alle Kinder und das Kollegium der Grundschule Flintsbach, dass die Gemeinde uns, wie jedes Jahr Anfang Dezember, Busse zur Verfügung stellte, um gemeinsam einen tollen Tag auf dem Eis im „Hallo du“ zu verbringen. Inzwischen ist dies seit vielen Jahren schon zur Tradition geworden.

So machten sich die bereits versierten Schlittschuhfahrer gleich auf, in die dafür abgesperrte Eishockeyzone, wo sie sich voller Eifer beim Spiel mit mitgebrachten Hockeyschlägern austobten. Auch ein Slalomparcours wurde gerne erprobt und dabei Geschicklichkeit und Laufkünste weiter verbessert.

Besonders im Vordergrund steht bei dieser Aktion jedoch immer, dass die gesamte Schulgemeinschaft gefördert wird, weil „den Kleinen“ von „den Großen“ geholfen wird, sie in Spiele ganz selbstverständlich mit einbezogen werden und sie sich so auch besser kennen lernen. Schon manche Freundschaft wurde auf diesem Weg angebahnt. Die Anfänger, die teils zum ersten Mal auf den Kufen standen, wurden außerdem durch Laufhilfen unterstützt – kleine Eisbären aus Plastik, die ihnen bald genügend Sicherheit gaben, es frei zu versuchen. So hatte jeder große Freude an diesem besonderen Tag und wieder einmal ging die Zeit für viele zu schnell vorüber und es wurden Pläne gemacht für private Besuche auf der Eisbahn.

Alle freuen sich schon auf den Eislauftag im nächsten Jahr! Vielen Dank auch an die zahlreichen Eltern, die uns wieder begleiteten und unterstützten!

Schwungvolle, aber auch besinnliche Eröffnung des Adventmarktes

Es ist seit Jahren schon gute Tradition geworden, dass Kinder unserer Flintsbacher Schule zur Eröffnung des Adventmarktes in der Alten Post auftreten dürfen.

So begrüßten in diesem Jahr die Schülerinnen und Schüler der 3a und 4b die zahlreichen Gäste im Gemeindesaal. Schwungvoll eröffneten sie den diesjährigen Flintsbacher Adventsmarkt mit einem englischen Winter- und einem englischen Weihnachtslied. Zum Abschluss sangen wir dann noch das altbekannte, besinnliche „Leise rieselt der Schnee“ und hoffen, uns so einen schneereichen Winter herbeigesungen zu haben. Instrumental und rhythmisch wurden wir von einigen Schülern begleitet: Mit Schellen, Triangeln, Cajons und einer Bongo untermalten diese gekonnt unseren Gesang. Auch durften wir uns über zwei Gitarristen, vier Flötenspielerinnen und sogar einen Posaunenspieler freuen. Vielen Dank für eurer fleißiges zusätzliches Übung zu Hause.

Auf diesem Weg wünschen wir Ihnen allen frohe Weihnachten und eine besinnliche Adventszeit.

„Es funkelt im Dunkeln“ – Radionacht der 4. Klassen

Nachdem bereits die ganze Woche schon unter dem Motto der Schatzsuche gestanden hatte, wir z.B. Texte zu diesem Thema gelesen und Lernwörter gesammelt hatten, machten wir uns am Freitagvormittag, dem 24.November, in Gruppen daran, verschiedenste Rätsel für eine Schatzsuche durch das Schulhaus zu entwickeln: Eine sehr anspruchsvolle Aufgabe, wie wir bald erkannten, doch wurde sie von allen Teams gemeistert. —> hier geht’s zum Bericht

 

Mit Hörbe auf Spurensuche in der Nicklheimer Filze

Am Montag, den 4.10. 2017 und am Mittwoch den 11.10.2017 war es soweit. Die Klassen 2b und 2a der Flintsbacher Grundschule durften an diesen beiden Vormittagen unter der fachkundigen Führung von Frau Brigitte Holzner eine Herbstwanderung erleben, die Begeisterung weckte, nicht nur für die Natur im Nicklheimer Moor , sondern auch für die Literatur. —> hier geht’s zum Bericht