Schuleinschreibung am Mittwoch, den 03.04.2019

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

am Mittwoch, den 03.04. findet ab 14:30 Uhr unsere diesjährige Schuleinschreibung statt. Momentan haben wir noch keine neuen Informationen bezüglich der in der Presse bereits verlauteten Änderung des Stichtages für die Einschulung. Alle Kinder, die nach aktueller Gesetzeslage schulpflichtig werden, müssen zur Einschreibung erscheinen. Nach momentanen Bestimmungen sind alle Kinder, die bis zum 30. September 6 Jahre alt werden, schulpflichtig. Kinder, die im Zeitraum von Oktober bis Ende Dezember geboren sind, können auf Wunsch der Eltern vorzeitig eingeschult werden.

Nach den Faschingsferien, also ab der 2. Märzwoche, hängen die Listen im Kindergarten (Hauptgebäude) aus. Bitte tragen Sie Ihr Kind dort in eine der Gruppen ein. Es wird wieder ein Gruppenscreening stattfinden.

Bitte bringen Sie zur Schuleinschreibung das Stammbuch oder die Geburtsurkunde Ihres Kindes und die Bestätigung des Gesundheitsamtes über die durchgeführte Vorsorgeuntersuchung mit. Das gelbe Vorsorgebuch wird nicht mehr benötigt.

Der Elternbeirat wird Kaffee und Kuchen anbieten. Ein herzliches Dankeschön!

Mit freundlichen Grüßen

Friederike Selmayr, Rektorin GS Flintsbach

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

inzwischen haben wir genauere Informationen bezüglich des von der neuen Regierung angekündigten Einschulungskorridors erhalten.

Neuer Einschulungskorridor ab dem Schuljahr 2019/20

  • betrifft alle Kinder, die im Zeitraum vom 1. Juli bis 30. September 6 Jahre alt werden.
  • Ihr Kind muss das normale Anmelde- und Einschulungsverfahren (= Screening) durchlaufen (also bitte in die bald ausgehängten Listen eintragen).
  • Nach dem Screening: Beratung durch Schule – Bitte einen Termin mit der Schulleitung vereinbaren!
  • Falls Sie die Einschulung Ihres Kindes um ein Jahr verschieben wollen, müssen Sie uns dies schriftlich bis zum 3. Mai mitteilen! Die Entscheidung liegt hier bei Ihnen. Geben Sie uns nicht bis zum 3. Mai Bescheid, wird Ihr Kind automatisch schulpflichtig und im September eingeschult.

Falls noch Fragen offen geblieben sind, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Unser Büro ist am Mo, Die und Do von 8 Uhr bis 11:10 Uhr und am Mi von 8 Uhr bis 9:30 Uhr besetzt.

Mit freundlichen Grüßen

Friederike Selmayr, Rektorin GS Flintsbach

„Musik bewegt“ die Grundschulkinder

Alle zwei Jahre beteiligt sich unsere Grundschule am Malwettbewerb der Raiffeisenbank. In diesem Jahr stand dieser unter dem Motto „Musik bewegt“.

Alle Schülerinnen und Schüler hatten sich überlegt, wo in ihrem Leben Musik und Klänge eine wichtige Rolle spielen. Dabei dachten sie nicht nur an die Lieder, die sie mit ihren Freunden und in der Schule, im Chor, in ihrer Freizeit singen. Der letzte Sieg der Sportmannschaft, Sportwettkämpfe, in denen Musik die Spieler anfeuert, ein Konzertbesuch spielten ebenso eine Rolle, wie die Darstellung von sich selbst mit dem eigenen Instrument oder wie sie sich zu den Klängen und Rhythmen bewegen.

So wurden aus der Fülle der eingereichten Bilder vom Team der Raiffeisenbank Flintsbach, unterstützt durch unser Lehrkraft, Frau Schumacher-Taigel, je drei Sieger für die 1. und 2. sowie die 3. und 4. Klassen ermittelt. Die Sieger durften sich über tolle Preise freuen und alle Klassen erhielten zudem eine Spende von 50 € für die Klassenkasse, sodass am Ende alle als Sieger hervorgingen!

 

Text und Bild: Cornelia Mayer

„Konichiwa“ – Japan kommt groß raus!

Wie alle zwei Jahre aufs Neue, durften wir uns, in unserer themenbezogen mit Kirschblüten und japanischen Fensterbildern geschmückten Aula, auch am Unsinnigen Donnerstag 2019 über den Besuch der Flintsbacher Faschingsgesellschaft und natürlich des Prinzenpaares freuen.

Diesmal sollte auch bei uns an der Schule Japan ganz groß rauskommen! Der gelungene Auftritt der anmutigen Garde und die tolle und anspruchsvolle Tanzdarbietung unseres charmanten Prinzenpaares begeisterten alle Kinder! Mit tosendem Applaus, gekonntem Faschingsruf „Fasching- bleib do“ und lautstarken „Zugabe“ Rufen wurde dieser belohnt.

Schon im Vorfeld hatten die Kinder sich mit dem diesjährigen Thema „Japan“ eifrig auseinandergesetzt. Und so ließen wir es uns nicht nehmen, unseren Besuchern und einigen Elternvertretern im Anschluss auch unsere Einlagen zu zeigen. Die 2. Klasse stellte amüsant in einem Sketch einige japanische Eigenheiten dar. Anschließend sangen unsere Kleinsten mit glockenklaren Stimmen ein japanisches Lied über eine kleine Blume.

Nun formierte die gesamte Schülerschaft einen Flashmob auf den allseits bekannten Popsong „Big in Japan“. Gekonnt und abwechslungsreich begonnen von den ganz Großen, wurden Stück für Stück alle weiteren Jahrgangsstufen integriert, bis der Refrain zum Schluss schließlich auch von den Erstklässlern dargeboten wurde, was in der sonnendurchfluteten Aula ein herrliches Bild abgab. Die Kinder waren wunderschön themenbezogen kostümiert – da konnte man wieder einmal sehen wie groß der Stellenwert des Faschings in Flintsbach ist – und von uns Lehrerinnen noch mit Stirnbändern und Stäbchen für den Dutt ausgestattet.

Bevor wir uns alle ins Faschingstreiben stürzten und uns schließlich auch die leckeren vom Elternbeirat spendierten Faschingskrapfen schmecken ließen, galt es noch den Gästen zu danken.

In diesem feierlichen Rahmen wurde auch unsere geschätzte Kollegin Sandra Vögl in den Mutterschutz verabschiedet, wozu ihr ihre 4. Klasse und auch der Bürgermeister ein Dankeschön überreichte. Wir hoffen sehr, sie in ein paar Jahren wieder bei uns an der Schule begrüßen zu dürfen!

Vielen Dank für den Besuch an die Faschingsgesellschaft und wir freuen uns auf übernächstes Jahr!

Text und Bilder: Cornelia Mayer

Pistengaudi bei herrlichem Schnee

Nach inzwischen guter Tradition konnte im Februar bei strahlendem Sonnenschein und bester Schneelage wieder ein Wintersporttag zum Sudelfeld unternommen werden.

Insgesamt hatten sich etwas mehr als ein Drittel unserer Schüler und Schülerinnen aller Jahrgangsstufen für das Skifahren entschieden. Währenddessen hatten die anderen Kinder viel Spaß beim Schlittenfahren an einer eigens präparierten und für das Rodeln gesperrten Bahn am sonnigen Wedellift. Ein herzliches Dankeschön an das Team am Sudelfeld für den toll vorbereitetet Schlittenhang.

Am Sudelfeld wurden die Skifahrer bei Neuschnee und optimalen Bedingungen, in zuvor eingeteilten Gruppen, wieder von einem großen Aufgebot an fachkompetenten, motivierten und gut gelaunten Übungsleitern der Trainingsgemeinschaft Bra-Nu-Fli entgegengenommen. Dadurch und auch dank der vielen Eltern, die als Betreuungspersonen mitgekommen waren, konnten alle Kinder in Kleingruppen optimal angeleitet werden.

Von den Skilehrern war auch ein Trainingslauf gesteckt worden. Selbst die Kleinsten erkundeten außerdem das gesamte Spektrum des Skigebietes mit all seinen Trainingsmöglichkeiten, was durch die komfortablen Sessellifte leicht möglich war. Besonders die „Fun-Strecken“ erfreuten sich bei den Kindern großer Beliebtheit.

Ein besonderer Dank für das Gelingen dieses traumhaften Tags im Schnee gilt erneut der Trainingsgemeinschaft Bra-Nu-Fli, die diesen Wintersporttag überhaupt möglich machen und allen begleitenden Eltern.

Text: Cornelia Mayer

Elternbeirat mit dabei am Adventsmarkt in Fischbach

Auch in diesem Jahr war der Elternbeirat am Adventsmarkt in Fischbach wieder mit dabei. Mit vielen Leckereien wie selbstgebackenem Kuchen und vielen verschiedenen Sorten von Plätzchen konnte man sich bei einer guten Tasse Kaffee und weihnachtlicher Stubnmusik eine kleine Verschnaufpause im gemütlichen Stüberl gönnen.  —>ganzer Text und Bilder