Wasser ist kostbar

Im Januar besuchten die beiden 4. Klassen im Rahmen des HSU-Unterrichts die Kläranlage des Abwassernutzungsverbundes Brannenburg – Flintsbach. Bereits in der Schule hatten wir vorab in Gruppen selbst Schmutzwasser hergestellt und dieses mithilfe verschiedener Gegenstände aus der Küche zu reinigen und filtern versucht. Darüber, dass wir dies so nicht trinken wollen, waren wir uns alle einig, denn es war immer noch sehr trüb. Nun wollten wir uns ansehen, wie die Kläranlage arbeitet.

Herr Huber nahm sich die Zeit und führte uns ca. eine Stunde entlang der verschiedenen Klärungsstufen durch die Anlage und so konnten wir alle Stationen der mechanischen und biologischen Reinigung genau in Augenschein nehmen, die unser Schmutzwasser durchlaufen muss, bevor es dem Inn zugeführt werden kann. Besonders beeindruckten uns die riesigen Tropfkörperbehälter. Zum Schluss durften wir noch im Elektronenmikroskop die Bakterien ansehen, die als wertvolle „Mitarbeiter“ den Schmutz zersetzen.

Vielen Dank an Herrn Huber für seine Zeit und den wertvollen Einblick in die aufwändige Brauchwasserreinigung! Wir alle haben erkannt, dass Wasser sehr kostbar ist und nur ein sehr geringer Teil des Wassers auf der Erde Trinkwasserqualität hat. Dafür, dass wir dieses immer zu Verfügung haben, können wir sehr dankbar sein.

Text: Cornelia Mayer