Tag des Buches

Mit den „Olchis“ in die Schule fliegen… 

In diesem Schuljahr feierten wir am letzten Schultag vor den Ferien gemeinsam den „Tag des Buches“. Am Welttag des Buches ruft die UNESCO dazu auf, Lesen und Bücher zu feiern. Das ist richtig und wichtig, denn das Lesen ist eine Grundkompetenz, die unabdingbar für die kulturelle und soziale Teilhabe an der Gesellschaft ist.

Daher räumen wir an unserer Grundschule dem Lesen immer wieder einen besonderen Platz ein. So traf sich auch in diesem Jahr wieder die gesamte Schulfamilie in der Aula, wo von ausgesuchten Lesern und Leserinnen aller Klassen das Buch „Die Olchis fliegen in die Schule“ von Erhard Dietel vorgelesen wurde.

Nachdem uns die Kinder der 4. Klasse den renommierten und beliebten Kinderbuchautor vorgestellt hatten, durften alle Zuhörer den Lesevorträgen lauschen.

Was Olchi-Opa in seiner Jugend konnte, können Olchi-Kinder von heute schon lange, Ratten-Schwanz-und-Kröten-Furz! Also satteln sie den Reisedrachen und ab geht die Post. Nicht nach Australien, wie damals bei Olchi-Opa, sondern nur in die Grundschule von Schlamperhofen. Aber was die Olchi-Kinder da mit den Menschen-Kindern erleben – und die Menschen-Kinder mit den Olchi-Kindern -, ist mindestens genauso aufregend wie Olchi-Opas Abenteuer mit den Kängurus.

Die ebenso farbenfrohen wie lustigen Illustrationen konnten von den gebannten Zuhörern am Beamer passend zu den jeweiligen vorgelesenen Textstellen betrachtet werden, wodurch die Inhalte für die Kinder noch anschaulicher wurden. Bestimmt bekamen viele dabei Lust, das komische, von Wortwitz nur so strotzende Buch, oder eines der vielen weiteren aus der „Olchis-Reihe“ selbst zu lesen.

So lauschten alle gespannt, träumten davon mit den Olchis mal in die Schule zu fliegen, und am Ende waren sich alle einig: Lesen, Vorlesen und auch Zuhören macht Spaß!

Im Anschluss bauten alle Schüler und Schülerinnen in den Klassenzimmern mitgebrachte Bücher zum Verkauf auf und nach der Pause wurde eifrig ver- und eingekauft. Auch die Vorschulkinder und einige Eltern und Großeltern waren der Einladung gefolgt, hier gut erhaltene Bücher zu erwerben. Alle Kinder zeigten sich sehr begeistert, selbsttätig kleine Geschäfte abwickeln zu können und freuten sich sichtlich auf das Lesen ihrer gekauften Leseschätze.

Text: Cornelia Mayer

tagdesbuches1 tagdesbuches2 tagdesbuches3 tagdesbuches4 tagdesbuches5