Klaro Nachrichten Kl. 4a

Die Klasse 4a gestaltet die KLARO- Kindernachrichten auf Bayern 2

Am Freitag, den 15. Dezember lauschten wir alle besonders gespannt dem Programm Bayern 2 des Bayerischen Rundfunks, denn die Gelegenheit, sich selbst im Radio zu hören, bekommt man schließlich nicht alle Tage.

Um 18.30 Uhr wurden im Rahmen von Radio MIKRO, dem täglich ausgestrahlten Programm für Kinder, die von uns gestalteten Nachrichten gesendet.

Die Kinder unserer Klasse 4a bestimmten vorab vier Themen. Sie sollten sich also bereits in der Woche vorher über Aktuelles informieren und sich dazu eigene Fragen überlegen. Dabei hatten sich die Kinder durchaus anspruchsvolle Themen wie die umstrittene Anerkennung „Jerusalems als Hauptstadt Israels durch US-Präsident Trump“ ausgesucht. Außerdem berichteten sie über die „Pannenserie zum Start der Sprinterstrecke des neuen ICE“, sowie die „Friedensnobelpreisverleihung in Oslo für ICAN“. Das vierte Thema galt der Berichterstattung über die „DHL Erpressung“.

Für die Aufnahme wurden wir am Mittwoch, den 13. Dezember zwei Stunden lang von einem Team des Bayerischen Rundfunks besucht. In einem lockeren Gespräch berichteten die Kinder in vielen Einzelheiten begeistert über ihre Nachrichtenthemen und wurden dabei aufgenommen. Anschließend suchte der Bayerische Rundfunk Menschen, also beispielweise Auslandskorrespondenten und Journalisten, die sich auskennen und die Fragen der Kinder beantworteten konnten. Die zweistündigen Aufnahmen wurden im Studio geschnitten und mit den Antworten der Experten zu acht Minuten Kindernachrichten zusammengeschnitten. Auch eigene Musikwünsche konnten die Kinder anbringen. Spannend war es zu entdecken, wie viel Aufwand hinter einer so kurzen Sendung steckt!

Nachzuhören ist das Ergebnis unter https://www.br.de/kinder/hoeren/klaro/index.html. Dort können auch Artikel zu den in den Nachrichten präsentierten Themen jeweils aktuell nachgelesen werden. Selbst gemalte Bilder unserer Schülerinnen und Schüler illustrierten die Texte.

KLARO gehört bei uns seit vielen Jahren zum Unterrichtsalltag der vierten Klassen. Da die Schulung des Zuhörens im neuen Lehrplan eine besondere Bedeutung erhält und wir uns auf unseren Beitrag gut vorbereiten wollten, hörte die 4a in diesem Schuljahr regelmäßig montags  die aktuellen Beiträge über einen Podcast und sind auf diese Weise gut über das Weltgeschehen informiert. Immer wieder zusammenfassend darüber zu berichten ist eine wertvolle Übung und fördert das stringente Erzählen. So wird nicht nur das politische Interesse geweckt, sondern auch ein wertvoller Beitrag zur Medienerziehung geleistet.

Text und Bild: Cornelia Mayer

klaro1 klaro2