Murmelbahnen 2a

Und die Kugel rollt – kreative Murmelbahnen in der 2a

Der neue Lehrplan für die Grundschule beinhaltet den Bereich „Bauen und Konstruieren“. So entwickelten die Zweitklässler in Gruppen von vier bis fünf Kindern ihre eigenen Kugelbahnen. Als Baumaterial wurden diverse Papprollen, Rohre, leere Kunststoffflaschen und Papiere verwendet, die mithilfe von Klebebändern auf Kartons, an Wänden und auch an Pinnwänden befestigt wurden. Auch Stützen zur Verstärkung und Vergrößerung der Bahnen wurden konstruiert. Beim gemeinsamen Bauen musste immer wieder die Standfestigkeit überprüft werden. So manche Kugel besaß nicht genug Geschwindigkeit, um Höhen oder gar Schanzen zu überwinden. Um mehr Beschleunigung der Kugel zu erreichen, wurden die einzelnen Bahnen steiler gebaut, um ein Überspringen oder gar Herausspringen der Kugel aus der Bahn zu vermeiden, musste das Gefälle verringert oder eine andere Kugel benutzt werden. Neben all diesen technischen Begriffen, die den Kindern beim Bauen ganz unbewusst vermittelt wurden, stand der Spaßfaktor aber an erster Stelle. Stolz präsentierten die Baumeister ihre Werke, die im Glashaus der Schule stehen, den interessierten Schülerinnen und Schülern der anderen Klassen.

Text und Bilder: Simone Herrmann

murmelbahn2 Murmelbahn1