Staudämme, Kanäle, Bobbycar-Rennen und Ziegen streicheln – ein toller Wandertag zur Gießenbachklamm

Bei schönstem Wetter machten wir, die Klasse 3a, uns am Mittwoch, den 16.09.2020 auf den Weg zur Gießenbachklamm. Zuerst ging`s gemütlich eine Forststraße hinter. Dann kamen viele, steile Treppen, die wir natürlich mit Bravour bewältigten. Oben angekommen wanderten wir die Gießenbachklamm auf einem schmalen Pfad am Felsrand entlang, der zur Schlucht hin gut durch ein Geländer und Gitter abgesichert war. Trotzdem war es einigen von uns etwas mulmig. Immer wieder gab es tolle Aussichten in die Klamm, die vom Wasser so beeindruckend geformt worden war.

Oben im flachen Kiesbett duften wir es uns dann gemütlich machen, die mitgemachte Brotzeit verzehren und im und am seichten Wasser spielen. Einige von uns bauten einen Staudamm, andere einen neuen Kanal, wieder andere kümmerten sich um Babyfische oder badeten trotz des eiskalten Wassers.

Alle hatten wir sehr viel Spaß. Danach gingen wir noch zur Schopperalm hoch, wo wir die Ziegen streicheln und mit einem Bobbycar – unter strenger Aufsicht unserer Lehrerin – eine dafür präparierte Piste hinuntersausen konnten. Viel zu schnell mussten wir wieder zusammenpacken und uns auf den Heimweg machen.

Wir bedanken uns bei unserer Klassenelternsprecherin fürs Organisieren der Fahrgemeinschaften und bei allen begleitenden Erziehungsberechtigten ganz herzlich fürs Mitkommen! Das war auf jeden Fall ein gelungener Wandertag!

Text: Friederike Selmayr

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.